Didaktische Ausstellungen

Echtheit an Kunstgegenständen und Antiquitäten erkennen, so heißt der lehrreiche Parcours, der der ganze Stolz des Museums ist: eine einzigartige Idee, die den Museumsgründer Gottfried Matthaes, von Beruf Physiker, voll vereinnahmte. 1990 erwarb er diese Ausstellungsräume im historischen Zentrum Mailands, und bis heute sind sie weltweit alleiniges Beispiel für ein Museum, das sich mit der bedeutenden Thematik beschäftigt, wie man sich der Echtheit von Kunstgegenständen vergewissern kann.  Jeder Raum widmet sich einem grundsätzlichen Thema, von der Malerei auf Leinwand oder Holz bis zu Ausgrabungskeramik, von antiken Möbeln bis zu Bernstein und Elfenbein. Höhepunkt dieses lehrreichen Verlaufs bildet der großartige Saal mit Bildwirkereien, wo man Wandteppiche und –bilder verschiedenster Machart und Herkunft bestaunen und auf Eigenschaften hinsichtlich deren Authentizität prüfen kann. Diese Abteilung hält Teststationen, Tische mit Mikroskopen und Vergrößerungsgläsern zum eigenen Experimentieren bereit; für Kinder ist ein ganz spezieller Parcours vorgesehen.

Unten einige Fotos zu unserem sehenswerten Museum. Es wartet mit  insgesamt 15 Ausstellungsräumen auf Ihren Besuch.

MuseoArteScienza_scuole MuseoArteScienza-Sala7_1 Museo d'Arte e Scienza interno MuseoArteSceinza_arazzi